Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) im Cuxland gegründet

 


FOTO v.l.n.r.
Hendrik Rehm, Dirk Heitmann, Sascha Kuntzmann, Nicole Damberger, Johannes Saul, Kai Niemczyk, Frank Struss

 


“Die AfA ist die Herzkammer der SPD” stellte schon Herbert Wehner fest. Und damit das auch in der SPD im Kreis Cuxhaven wieder so wird, trafen sich am Montag engagierte Genossinnen und Genossen in den Räumlichkeiten der neuen Geschäftsstelle zur Gründungsversammlung der "AfA Cuxland".

 

Als Gast konnte Matthias Wefer, Vorstandsmitglied im Unterbezirksvorstand der AfA Bremerhaven begrüßt werden. Er gab Einblicke in die Arbeit und Aktionen der AfA in der Seestadt und betonte, dass sich die Themenfelder beider Arbeitsgruppen kaum unterscheiden werden. “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Cuxland-Gruppe” so Wefer.

Nach der Wahl eines Vorstandes wurden sogleich auch erste Arbeitsschwerpunkte festgelegt. Eines der Hauptthemen wird die Digitalisierung und deren Auswirkungen auf die Arbeitswelt sein. Der stellvertretende Vorsitzende Kai Niemczyk betonte: “Wir müssen aufklären: Wo stehen wir? Wo führt die Entwicklung hin? Welche Auswirkungen wird das auf die arbeitenden Menschen haben?” Dazu sind öffentliche Veranstaltungen geplant. “Auch die Themen Leiharbeit und Werkverträge sowie Entwicklungen im Pflege- und Gesundheitsbereich müssen von uns auf die Agenda genommen werden” ergänzte der frisch gewählte Vorsitzende Sascha Kuntzmann.

Der Vorstand der AfA Cuxland setzt sich zusammen aus Sascha Kuntzmann (Vorsitzender), Kai Niemczyk und Dirk Heitmann (Stv. Vorsitzende), Frank Struss (Schriftführer) sowie Johannes Saul, Nicole Damberger, Hendrik Rehm, Frank Levermann, Fabian Goiny und Valentin Ruckgaber (Beisitzer). Die nächste offene Vorstandssitzung wird am 14.05.2018 um 18.00 Uhr in der SPD-Geschäftsstelle Cuxhaven stattfinden. Interessierte Mitglieder sind herzlich eingeladen.
 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.