Nachrichten

Auswahl
 

Keine weitere Verzögerung

Der Staatsvertrag zur Luneplate muss schnell geschlossen werden. Das fordern die Vorsitzenden der SPD Ortsvereine im Bremerhavener Umland in einer gemeinsamen Erklärung. „Weiter Verzögerungen und die Diskussion um Mitspracherechte bei der Ansiedlung wirken auf potentielle Investoren bestenfalls irritierend“ so Gunnar Böltes aus Langen, der auch die künstlich entfachte Aufregung kritisiert: „Die regionalverträgliche Entwicklung der Luneplate ist doch unstrittig. Dieses taktieren mit Blick auf den kurzfristigen eigenen Vorteil schadet der Region insgesamt. mehr...

 
Heiligenstadt Frauke 150
 

Kreis-SPD lädt zur Debatte um vollständiges Bildungsangebot nach Loxstedt

Landkreis Cuxhaven/Loxstedt. Die Auswirkungen des Bevölkerungsrückgangs vor allem auf dem Lande bestimmen die aktuellen Debatten. So schlägt sich schon jetzt der demografische Wandel in sinkenden Schülerzahlen nieder. Besonders betroffen dabei sind Bildungsgänge der Sekundarstufe I, die keine Abituroption anbieten: Haupt- und Realschulen. Schulen mit Abituroption – wie Gymnasien und Gesamtschulen - dagegen verzeichnen Zuwächse. Auch die Eltern entscheiden sich bei der Anwahl der Schulform für ihr Kind immer häufiger für Schulen mit Abituroption. D mehr...

 
Fasse _ Krause-behrens _2008
 

Kommunen brauchen Unterstützung bei der Ausschöpfung der Mittel aus dem Konjunkturpaket

Die Landtagsabgeordnete Daniela Krause-Behrens (SPD) begrüßt die schnelle Umsetzung des Konjunkturpaketes II in Niedersachsen, ist allerdings mit dem Zuschnitt der Förderkulisse unzufrieden. „So sollen nur knapp die Hälfte der Mittel den Kommunen pauschal zur Verfügung gestellt werden. Die weiteren kommunalen Förderschwerpunkte werden abhängig von der Zustimmung der jeweils zuständigen Ministerien zugeteilt. Das birgt für unsere Region große Unsicherheiten“, meint Krause-Behrens. mehr...

 
 

AG selbst aktiv diskutiert über Teilhabe behinderter Menschen in Niedersachsen

Zu ihrem Neujahrstreffen hatte kürzlich die Arbeitsgruppe "selbst aktiv - Menschen mit Behinderungen in der SPD" ins "Café Schmaus" nach Cuxhaven eingeladen. Etwa 30 Personen, darunter viele Gäste, aber auch Vertreter der SPD konnten von der Sprecherin der Gruppe, Petra Heiden, begrüßt werden. So waren der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und stellvertretende Bezirksvorsitzende Claus Johannssen aus Otterndorf, Bezirksvorstandsmitglied Birgit Wilgorski aus Buxtehude und der Cuxhavener Ortsvereinsvorsitzende Bernd Michaels unter den Anwesenden. mehr...

 
Außenminister Frank-Walter Steinmeier
 

Politischer Aschermittwoch mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier in Cuxhaven

Bundesaußenminister und Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier spricht in diesem Jahr zum traditionellen Politischen Aschermittwoch in Cuxhaven. Dorthin lädt die SPD Niedersachsen zum Politischen Aschermittwoch, also am Mittwoch, den 25. Februar 2009, in Cuxhaven ein. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr (Einlass 10.30 Uhr) in den HAPAG-Hallen Cuxhaven. mehr...

 
 

Kommunalpolitische Konferenz: Gemeinsam gegen die Wirtschaftskrise

Über 500 Oberbürgermeister, Bürgermeister, Landräte und Kommunalpolitiker aus dem gesamten Bundesgebiet diskutieren in Berlin das Investitionsprogramm der Bundesregierung. „Das Konjunkturpaket II, das einen Gesamtrahmen von 50 Milliarden Euro umfasst, trägt ganz klar sozialdemokratische Handschrift. Es geht auf das „Wachstums- und Stabilitätspaket“ von Frank-Walter Steinmeier zurück“, erklärt Annette Faße, SPD-Bundestagsabgeordnete. „Auf der Konferenz ging es hauptsächlich darum, wie das Geld aus dem Konjunkturpaket II so verteilt wird, dass möglichst viel da ankommt, wo es ankommen soll.“ mehr...

 
Nord Niedersachsen Karte
 

SPD-Bezirksvorstand Nord-Niedersachsen will Elbe-Weser-Raum stärken

Auf seiner Sitzung am Wochenende hat der SPD-Bezirksvorstand Nord-Niedersachsen sein Arbeitsprogramm für die nächsten Jahre beschlossen.
Die programmatische Aufstellung der SPD im Elbe-Weser-Raum wird neben den beiden landesweiten Kampagnen „Eintrittskarte Zukunft“ (Bildung, Kinder fördern – Kinder schützen) und „Erfolgsland Niedersachsen“ (Wirtschaft, Infrastruktur, Mobilität) in vier Arbeitsgruppen organisiert: Bildung (Vorsitz: Ralf Borngräber, MdL), Wirtschaft, Energie und Arbeitsmarkt(Vorsitz: Lars Klingbeil), Kommunalpolitik (Vorsitz: Gunnar Wegener), Gesundheit, Soziales, Integration und Sport(Vorsitz: Petra Tiemann). mehr...

 
Fraueninfob _rse
 

Frauen-Info-Börse in Hagen

Die Frauen-Info-Börse in Hagen war für die AsF ein Erfolg, waren sich die anwesenden Frauen einig. Es hätten zwar mehr Besucher und Besucherinnen sein können, aber die Gespräche am Stand der AsF waren durchweg sehr informativ und gewinnbringend.
Das Foto von Maike Döscher zeigt (v.l.) Renate von der Hulst (AsF-Bezirksvorstand), Edda Goede, Conny Stenzel-Rhinow, die den Stand organisiert hatte, Susanne Puvogel (Bürgermeisterin Hagen), Thurid Küber (Bundestagskandidatin), Daniela Krause-Behrens (MdL) und Kerstin Grahl (Gleichstellungsbeauftragte Hagen). mehr...

 
Thurid Küber
 

SPD wählt Thurid Küber zur Bundestagskandidatin

Die SPD im neuen Wahlkreis Cuxhaven-Stade II zieht mit Thurid Küber in den Bundestagswahlkampf 2009. Küber setzte sich auf der Wahlkreiskonferenz im ersten Wahlgang gegen ihre Mitbewerber Stefan Dilbat, Gunnar Böltes und Claus Johannßen durch. „Ich möchte als Bundestagsabgeordnete die kontinuierliche Arbeit von Annette Faße fortsetzen und für die Region kämpfen. Die Kernpunkte meiner Arbeit solle die Bereiche Tourismus, Verkehr und Finanzen sein“, erklärte die frischgebackene Kandidatin. Thurid Küber will im nächsten Jahr für die SPD das Direktmandat gewinnen. De mehr...

 
Annette Faáe, MdB
 

Neuer "Plan für Senioren im Landkreis Cuxhaven"

Der Altenhilfeplan des Landkreises muss fortgeschrieben werden. „Wir benötigen dringend eine Aktualisierung“, erklärt Annette Faße, SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Familie, Gesundheit und Gleichstellung im Kreistag des Landkreises Cuxhaven.
„Der letzte Plan ist bereits acht Jahre alt. Seit dem hat sich vieles verändert.“
mehr...